EUGEN JOCHUM PREIS 2017

Der Eugen-Jochum-Preis 2017 der Eugen Jochum Stiftung wurde am 22. November durch Veronica Jochum von Moltke, die Tochter Eugen Jochums, im Rubinsteinsaal von Steinway München an den Dirigenten Thomas Jung verliehen. Die Eugen Jochum Stiftung und Veronica Jochum von Moltke würdigen damit vor allem Jungs Engagement für den dirigentischen Nachwuchs, seinen Einsatz für zeitgenössische Musik sowie seine beachtenswerten Interpretationen der Werke Wolfgang Amadeus Mozarts.

 

Der Eugen-Jochum-Preis wurde im Namen des Dirigenten Eugen Jochum, erster Chefdirigent und Gründer des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, 2012 ins Leben gerufen. Besonders engagierte junge Dirigenten werden damit ausgezeichnet.

Thomas Jungs langjähriger Mentor Bernard Haitink äußerte sich zur Verleihung des Eugen-Jochum-Preises 2017:

»Ich bin erfreut zu hören, dass Thomas Jung den Eugen Jochum Preis 2017 für junge Dirigenten erhält. Ich kenne Thomas Jung seit mehreren Jahren, und bin sehr glücklich, seine Fortschritte und seine Entwicklung als Dirigent mitverfolgen zu können. Er ist es wert mit diesem Preis gefördert zu werden.Ich bin darüber besonders froh, weil der große Respekt und die Zuneigung, die ich für Eugen Jochum hege, der einer der einflussreichsten Dirigenten seiner Generation war und mit dem ich in näheren Kontakt während unserer Jahre als gemeinsame Dirigenten des Concertgebouworkest kam. Ich bin glücklich, dass sein Geist in diesem Preis fortlebt.«

Bernard Haitink